Meinrad Wellhäuser
Meinrad Wellhäuser

Meinrad Wellhäuser kann als Inhaber der tignum Bausanierungskonzepte auf mehr als 35 Jahre praktische und analytische Erfahrung im Bauhauptgewerbe und Dämmungswesen zurückgreifen. Zahlreiche Aus- und Weiterbildungen unter anderem im Bereich der hygrothermischen Bauphysik haben die Expertise Meinrad Wellhäuser‘s zusätzlich erweitert.
Neben Schadensermittlung und Sanierungskonzepten sind Ausschreibungen sowie Bauorganisation und -steuerung Gegenstand des professionellen Leistungsangebots.

Diese langjährige Erfahrung kombiniert mit analytischem Wissen steht für die Lösung Ihrer Fragestellungen und Anforderungen zur Verfügung.

 

Bauphysikalische Beratungen und Dienstleitungen:

  • Hygrothermische Simulation mit wufi®
    – für die Planungen von Flachdächern mit Zwischensparrendämmung
    gemäß Vorgaben der DIN 68800 Teil 2 und der DIN 4108 – 3
    sowie der WTA – Merkblätter 6-1-01/D und 6-2
  • – für die Planung von Innendämmungen gemäß WTA – Merblätter 6-4 und 6-5 sowie der DIN 4108 – 3

  • Risikobewertung von Flachdächern im Bestand bezüglich langfristiger Auffeuchtung
    – Für Dächer mit Verschattungen / Solaranlagen, Grün- und Kiesdächer
  • Wärmebrückenberechnungen und Feuchteschutznachweis
    – Unter Verwendung des Programms psi – therm
  • Sommerlicher Wärmeschutz
    – Sonneneintragskennwertverfahren nach DIN 4108-2
  • Luftdichtheitskonzepte
    – gemäß DIN 4107-7 und WTA – Merkblatt 6-9
  • Berechnung hygienische Mindestlüftung
    – Gemäß DIN 1946-6
  • Nachweis von Innendämmungen
    – Vereinfachter Nachweis gemäß Merkblatt WTA 6-4
    – Über hygrothermische Simulation mit wufi ®
  • Energetische Berechnungen:
    Bauteilnachweise für Sanierungen, aus der Bestandssituation entwickelt
    Berechnungen gemäß Energieeinsparverodnung ( EnEV ) für Wohnhäuser

Bausanierungskonzepte:

  • Begehen des Gebäudes, Bestandsaufnahme
  • Aufnahme der Eigentümerwünsche bezüglich Sanierungsumfang und künftiger Nutzung.
    – Formulierung Sanierungsziel
  • Erfassen von Schäden und Mängeln,
    – auch unter Verwendung von Berechnungs- und Simulationsprogrammen
  • Erarbeiten von Sanierungsvarianten
  • Ermitteln von Massen und Kosten für die Varianten
  • Festlegen der Maßnahmen mit den Bauherren / Bauherrinnen
  • Erstellen von Leistungsverzeichnissen
  • Begleiten der Ausschreibungsverfahren
  • Betreuen des Bauverlaufs

Holzgutachten von Dachböden

  • Erstellung Grundriß mit allen Balken,
    – sofern nicht bauseits bereits vorhanden, Systematik über Nummerierung o.ä. herstellen
  • Untersuchung jedes Balkens an den Auflagern und in der Mitte bzw. der Stielachse
  • Tabellarische Erfassung aller Balken, Schäden mit Kurztext
  • Kostenermittlung der Sanierung über Massenermittlung
    – und Entwicklung eines Leistungsverzeichnisses
  • Begleitung der Ausschreibung und Vergabe, Bauüberwachung bis zur Abnahme
  • Auf Wunsch Erstellung eines EneV Nachweises zu begleitenden Dämmungsmaßnahmen.
    – Begleitung der parallelen Ausführung