Meinrad Wellhäuser als Inhaber der tignum Bausanierungskonzepte kann auf mehr als 35 Jahre Erfahrung zurückgreifen. Als ehemaliger Meisterbetrieb für Zimmerei, Dachdeckerei, Dämmung und Luftdichtung waren professionelle Bauvorbereitung und Bauorganisation das tägliche Tun. Die langjährige Auseinandersetzung mit hygrothermischer Bauphysik hat Meinrad Wellhäuser zu einem Spezalisten geformt. Permanente Aus- und Weiterbildung haben die fachlichen Grundlagen geschaffen. Die 35 – jährige praktische Erfahrung in der Altbausanierung und im Holzbau kombiniert mit analytischem Wissen stellen wir heute für Ihre Bauplanungen und Sanierungen zur Verfügung.

 

Bauphysikalische Beratungen und Dienstleitungen:

  • Hygrothermische Simulation mit wufi®
    – für die Planungen von Flachdächern mit Zwischensparrendämmung
    gemäß Vorgaben der DIN 68800 Teil 2 und der DIN 4108 – 3
    sowie der WTA – Merkblätter 6-1-01/D und 6-2
  • – für die Planung von Innendämmungen gemäß WTA – Merblätter 6-4 und 6-5 sowie der DIN 4108 – 3

  • Risikobewertung von Flachdächern im Bestand bezüglich langfristiger Auffeuchtung
    – Für Dächer mit Verschattungen / Solaranlagen, Grün- und Kiesdächer
  • Wärmebrückenberechnungen und Feuchteschutznachweis
    – Unter Verwendung des Programms psi – therm
  • Sommerlicher Wärmeschutz
    – Sonneneintragskennwertverfahren nach DIN 4108-2
  • Luftdichtheitskonzepte
    – gemäß DIN 4107-7 und WTA – Merkblatt 6-9
  • Berechnung hygienische Mindestlüftung
    – Gemäß DIN 1946-6
  • Nachweis von Innendämmungen
    – Vereinfachter Nachweis gemäß Merkblatt WTA 6-4
    – Über hygrothermische Simulation mit wufi ®
  • Energetische Berechnungen:
    Bauteilnachweise für Sanierungen, aus der Bestandssituation entwickelt
    Berechnungen gemäß Energieeinsparverodnung ( EnEV ) für Wohnhäuser

Bausanierungskonzepte:

  • Begehen des Gebäudes, Bestandsaufnahme
  • Aufnahme der Eigentümerwünsche bezüglich Sanierungsumfang und künftiger Nutzung.
    – Formulierung Sanierungsziel
  • Erfassen von Schäden und Mängeln,
    – auch unter Verwendung von Berechnungs- und Simulationsprogrammen
  • Erarbeiten von Sanierungsvarianten
  • Ermitteln von Massen und Kosten für die Varianten
  • Festlegen der Maßnahmen mit den Bauherren / Bauherrinnen
  • Erstellen von Leistungsverzeichnissen
  • Begleiten der Ausschreibungsverfahren
  • Betreuen des Bauverlaufs

Holzgutachten von Dachböden

  • Erstellung Grundriß mit allen Balken,
    – sofern nicht bauseits bereits vorhanden, Systematik über Nummerierung o.ä. herstellen
  • Untersuchung jedes Balkens an den Auflagern und in der Mitte bzw. der Stielachse
  • Tabellarische Erfassung aller Balken, Schäden mit Kurztext
  • Kostenermittlung der Sanierung über Massenermittlung
    – und Entwicklung eines Leistungsverzeichnisses
  • Begleitung der Ausschreibung und Vergabe, Bauüberwachung bis zur Abnahme
  • Auf Wunsch Erstellung eines EneV Nachweises zu begleitenden Dämmungsmaßnahmen.
    – Begleitung der parallelen Ausführung